Glossar

Adhoc EDI

beschreibt ein Verfahren für den elektronischen Austausch von standarisierten Nachrichten zwischen der Händler-EDV und der Reifenindustrie. Bridgestone nennt dieses System eBridge.

B2B

Dies ist die Abkürzung für Business to Business und beschreibt den Handel zwischen Wirtschaftsunternehmen. Eine B2B-Plattform ist zum Beispiel unser Online-Portal Tyrelink, über das der Reifenhändler bei Bridgestone Reifen einkauft.

B2C

Business to Customer (Handel zu Kunde) könnte z. B. eine Händler-Internetseite sein, auf der ein Endverbraucher seine Reifen kauft.

DESADV

ist ein Nachrichtentyp, der zwischen der Händler-EDV und der Industrie versendet wird. Man kann den Begriff kurz mit „Liefermeldung“ übersetzen. Diese gibt z. B. Auskunft über Liefertermine und Verfügbarkeit.

EDI

englisch Electronic Data Interchange (EDI) bezeichnet als Sammelbegriff alle elektronischen Verfahren zum Austausch von Daten wie z. B. Adhoc EDI.

EDIFACT

ist die Abkürzung für United Nations Electronic Data Interchange For Administration, Commerce and Transport. EDIFACT ist ein branchenübergreifender, internationaler Standard für das Format elektronischer Daten im Geschäftsverkehr.

EDI Wheel

ist eine Initiative des Wirtschaftsverbandes der deutschen Kautschukindustrie (WDK) und des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerks (BRV). Es ist die Branchenlösung für die Reifenindustrie – basierend auf dem EDIFACT Standard.

eBusiness

Der Überbegriff eBusiness steht für den elektronischen Geschäftsverkehr und beschreibt im Wesentlichen die Kombination aus eCommerce (elektronische Bestellsysteme) und dem eInvoicing (elektronischen Belegübermittlung und –archivierung).

eCommerce

sind die elektronischen Bestellsysteme. Im Fall von Bridgestone sind das Tyrelink und eBridge (Adhoc EDI).

eInvoicing

ist die Lösung zur papierlosen Belegübermittlung und –archivierung im täglichen Geschäftsprozess. Damit erhalten Sie signierte, vom Finanzamt anerkannte Rechnungs- bzw. Gutschriftsbelege ausschließlich auf elektronischem Weg.

eBridge

ist der Bridgestone Name für das Adhoc EDI Verfahren.

IDOC

ist eine Schnittstelle im Betriebssystem SAP. Sie ermöglicht den Datenverkehr via EDI mit externen Geschäftspartnern.

Klassische EDI

ist speziell für hohes Belegvolumen und einen hochautomatisierten Ablauf gedacht. Es wird fast nur von sehr großen Firmen wie z. B. VW oder BMW eingesetzt.

ORDRES

ist ein Nachrichtentyp, der zwischen der Händler-EDV und der Industrie versendet wird, und als Antwort auf eine Bestellung eingesetzt wird – ähnlich einer Auftragsbestätigung.

TyreLink

ist die Bridgestone eigene Bestellplattform, ähnlich den bekannten Internet-Bestellportalen. Es ist die Basislösung für die Bedürfnisse des Reifenhandels.

XML Datei

Diese Format dient zur Darstellung strukturierter Daten in Form von Textdaten. Es wird u. a. für den Austausch von Daten zwischen Computersystemen eingesetzt – speziell über das Internet.